English Title
The Influence of Party Identification on Judicial Votes at the German Federal Constitutional Court.
A Quantitative Assessment.

Find the Article here.

Press Release by the University of Mannheim.

Abstract
Über den Einfluss der Parteinähe der einzelnen Bundesverfassungsrichter auf die Gerichtsentscheidungen
wird auch in der Rechtswissenschaft diskutiert – oder vielmehr spekuliert. Denn die Rechtswissenschaft verfügt nicht über eigene Methoden, um diesen Einfluss systematisch zu erfassen. Der nachfolgende Beitrag zieht deshalb quantitative sozialwissenschaftliche Methoden heran, um für einen begrenzten Zeitraum den Einfluss der Parteinähe auf das Entscheidungsverhalten der Bundesverfassungsrichterinnen und -richter sowie mögliche Auswirkungen auf das Recht zu untersuchen.

Together with
Thomas Gschwend
Nils Schaks
Sebastian Sternberg
Caroline E. Wittig

Replication Data

Discussion
This paper has been featured as part of an article in the Süddeutsche Zeitung: Janisch, Wolfgang. 2018. “Unter einen Hut: US-Präsident Trump kann sein Land auf Jahrzehnte prägen, indem er einen konservativen Juristen ins Oberste Gericht hievt. Auch in Karlsruhe steht eine Richterkür an. Welche Rolle spielt Parteinähe hierzulande.” Süddeutsche Zeitung 09.07.2018: 6.

The article was discussed in an interview with Thomas Gschwend by the MDR Radio: “Wie parteinah sind Deutschlands höchste Richter.”

The paper has been reviewed  by Hasso Suliak. 2018. “Unabhängig und doch auf Linie: Studie zur Parteinähe von Bundesverfassungsrichtern.” Legal Tribune Online.

The Mannheimer Morgen reported on this research: Leon Igel. 2018. “Parteiliche Prägung wird Überschätzt.” Mannheimer Morgen 18.07.2018: 34.

<<Back>>